Implantate


Implantate

Hintergrund­informationen

Implantat (implantierter Zahnersatz) besteht aus bis zu drei Komponenten und wir in der Regel in drei Schritten eingesetzt.

Zuerst wird eine künstliche „Wurzel“ vom Zahnarzt in den Kieferknochen eingesetzt. Das ist ein chirurgischer Eingriff mit lokaler Betäubung. Die künstliche Wurzel besteht in der Regel aus dem Metall Titan. Danach folgt eine Phase der Heilung (6-12 Wochen für Unterkiefer und bis zu 6 Monaten für Oberkiefer). In dieser Zeit wir der Patient mit einem Provisorium versorgt.

Nach dem Ablauf der Einheilung wird ein Verbindungsstück (Abutement) in die künstliche „Wurzel“ eingeschraubt. So entsteht ein künstlicher „Zahn“, der anschließend die Zahnkrone, Brücke oder Prothese trägt.